Asien in der Neuzeit

Hier findest du Informationen zu Asien in der Neuzeit:

D

Daoguang: Kaiser von China; lebte von 1782-1850; laut den Quellen galt er als fähiger und bemühter Herrscher; seit 1820 Kaiser; in seine Regierungszeit fiel der Kampf gegen den illegalen Opiumhandel durch England sowie der Erste Opiumkrieg; Ausbruch von Unruhen in Hunan und Guizhou sowie der Taiping-Aufstand fanden während seiner Herrschaft statt.

L

Lin Zexu: chinesischer Beamter; lebte von 1785-1850; Gelehrter der kaiserlichen Hanlin-Akademie; Aufstieg im Beamtenwesen durch die Durchführung großer Deichbauprojekte und hohe Verwaltungsposten in verschiedenen Provinzen; kämpfte gegen den illegalen Opiumhandel und rief eine Anti-Drogen Kampagne ins Leben; führte jene Razzia durch, die der Anlass zum Ersten Opiumkrieg war.

Q

Qing-Dynastie: auch Mandschu-Dynastie genannt; herrschte von 1644-1912 in China; Mitglieder dieser Dynastie stammten nicht von den Han-Chinesen ab; Ahnherr ist Nurhaci vom Volk der Jurchen (östliche Mandschurei); löste die Ming-Dynastie ab; Ende durch die am 1.1.1912 ausgerufene Volksrepublik China.

T

Taiping-Aufstand: sozial und religiös motivierte Revolutionsbewegung; fand von 1851-1864 in China statt; Anführer war der charismatische Hong Xiuquan, der dem Volk der Hakka angehörte; sein Programm war christlich geprägt; Hauptstadt des Taipinggebietes war Nanking; in 15 Jahren gab es 20 Mio. Opfer; eines der schrecklichsten Ereignisse in der Geschichte Chinas.